RüKB in Farbe RüKB in Zahlen Blickpunkt Sellin Insel Rügen

Von Kap Arkona bis Altefähr erstreckt sich Deutschlands größte und schönste Insel. Auf insgesamt 976km2 gibt es über 500 km Küste. Viele Teile der Insel sind Landschaftsschutzgebiete bzw. Biosphärenreservate. Der höchste Berg ist der Piekberg bei Stubnitz mit 161 m.   Auf 74000 Einwohner kommen eine Menge Touristen  . . . .

  Kap Arkona

     Wahrzeichen des nördlichsten Punktes der Insel sind die beiden Leuchttürme Kap Arkonas.

Erbaut wurden diese Türme vom Berliner Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

     
  Deutsche Alleenstraße
     Immer wieder prächtig anzusehen, die vielen Alleen auf der Insel. Hier beginnt Deutschlands Alleenstraße. Besonders schön sind Teilestücke, welche noch mit Kopfsteinen gepflastert sind.

Vorsicht auf Rügens Straßen. Auch am Tage sollte mit Licht gefahren werden. Das Blätterdach ist sehr dicht, es ist fast wie in einem Tunnel.

    Stubbenkammer - Kreidefelsen
     Die berühmten Kreidefelsen auf der Halbinsel Jasmund. Leider haben Wind und Winter den Kreidefelsen erheblich zugesetzt. Teile dieses schönen Felsens sind ins Meer gestürzt.

Diesen malerischen Anblick, wie ihn auch der Maler Caspar David Friedrich einst sah, gibt es heute so nicht mehr.

Dennoch ein Besuch lohnt sich immer . . .

     
    Jagdschloss Granitz
     In Lanken-Granitz steht das Jagdschloss auf dem 107 m hohen Tempelberg. Es ist eine vier Flügel Anlage mit runden Ecktürmen und großem Mittelturm.  Erbaut wurde dieses Schloss von 1836 bis 1846. 

Bauarchitekt war wieder Karl Friedrich Schinkel. Im Mittelturm ist eine gusseiserne Wendeltreppe zur großen Aussichtsplattform. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick über die ganze Insel. 

In der unmittelbaren Nähe gibt es ein Hochmoor und zahlreiche Hügelgräber.

  ein altes rohrgedecktes Haus
     Viele dieser mit Schilf bedeckten Häuser gibt es auf Rügen. Hier sagt man "Rohr" (statt Reed). Auch Neu-Bauten werden mit  Schilfrohr gedeckt. Diese Bauweise hält ebenso lange wie Ziegel und kostet nur unwesentlich mehr.
     
  Fischereimuseum in Baabe    
     In Baabe gibt es ein kleines Fischereimuseum. Hier ist der Kutter "Ossi" ausgestellt.  Den Namen "Ossi" hat das Schiff bereits in den 80-er Jahren gehabt, es ist also keine neuzeitliche Wortschöpfung.

Dieselmotore, Zubehör, Fischnetze und allerlei Angelzeug vervollständige diese kleine Ausstellung.

  Fährmann in Moritzdorf
     Es gibt ihn noch, den alten Fährmann. Von Baabe aus setzt man auf die Halbinsel Mönchgut über. Zwei Euro fünfzig kostet die einfache Überfahrt.
     
  Blick zur Halbinsel Mönchgut
     Landschaft pur - einfach schön, dieses Stück Rügen
     
  Hochseefischereihafen in Sassnitz
    "Rügenfisch" ein Name für hochwertige Fisch-Konserven, will täglich mit frischem Fisch versorgt werden. Für den täglichen großen Fischfang steht eine Flotte hochseetauglicher Fangschiffe bereit. 
     
   alte Druckerei in Sassnitz
      manches "Alte" findet man noch in Seitenstraßen, wie hier in Sassnitz. Es dürfte nur eine Frage von Zeit und Geld sein, bis auch dieses Gebäude wie neu erstrahlt.
     
  Strandpromenade in Sassnitz
     Auch die Strandpromenade ist neu gebaut. Kleine Cafes, Bistros und Ladengeschäfte laden zum Verweilen ein.
     
  Kurhotel mit Promenade in Binz    
  Binz, das ist das bekannteste und größte Seebad auf der Insel. Seine Kureinrichtungen und Hotels haben den mondänen Charme aus der Gründerzeit wieder zurück erhalten. Umfangreiche Sanierungen und Neubauten haben das "alte" Binz in seiner gesamten Schönheit wieder auferstehen lassen.

Von der Seebrücke kann man Tagestouren nach Polen, Peenemünde und anderen Zielen mit den Schiffen der "Weißen Flotte" machen.

     
  britisches Marine U-Boot in Sassnitz
    Die letzte Ankerstätte für ein ausgemustertes U-Boot seiner Majestät, der britischen Königin.

Für ein paar Euro ist das Boot auch von innen zu sehen. ( besonders bei Regenwetter zu empfehlen)

Der alte Fähranleger (einst Stolz der Deutschen Reichsbahn) wird nur noch gelegentlich genutzt, die Bahnanlagen sind verfallen, nur die Fünf-Wege-Weiche fürs Fährschiff ist noch da.

     
  SAS 20 Fischkutter in Sassnitz
     Fische werden auch noch in der Ostsee gefangen.  Aber heute haben sich viele Fischereibetriebe auch auf Hochseeangler und Touristen eingestellt.

Und dann gibt es noch einen amerikanischen Seelöwen Namens "Robbie". Zu sehen im ZDF Samstag Abend . . .

     
  Szene aus Störtebeker 
     In Ralswiek wird im Sommer Theater gespielt. Der Pirat "Klaus Störtebeker" lockt tausende Besucher auf die wunderschöne Freilichtbühne.
     
  . . . hier spricht die Küstenwache . . . .
      Die "Rügen" vom Zoll sorgt dafür, das alles seine Richtigkeit hat,  auf dem Bodden und auf See.